Spa für die Haare

DSC_0129

Haare aus der Werbung? Ein Traum jeder Frau. Leider ist dies aber kaum nur durch Haarshampoo und Spülung möglich! Haarkuren wirken wesentlich intensiver und gezielter auf strapaziertes oder trockenes Haar und können somit zu strahlenden und glänzendem Haar führen. Warum werden also nicht Haarkuren beworben anstatt all die Shampoos? Hiermit übernehme ich somit die Werbung von Haarkuren. Diese haben ohne Widerspruch eine eigene verdient und ich erzähle euch auch warum:
Spülungen und Conditioner dringen nicht in das Haar ein, um es von innen heraus zu reparieren und mit Nährstoffen zu versorgen können. Vielmehr legen sich diese um das Haar herum und bilden einen Schutzfilm. Somit werden Haare leicht kämmbar und verleihen diesem ein gesundes Gefühl. Die Pflegewirkung ist trotz alledem selbst sehr begrenzt und kann nur über Haarkuren erfolgen, welche intensiv in das Haar eindringen und mit Nährstoffen versorgen. Ich habe euch dafür meine zwei Lieblingsrezepte aufgeschrieben. Euer Haar wird es euch danken!
Avocado Haarkur
Die Avocado ist nicht nur reich an Öl, sondern auch an verschiedenen Vitaminen und Mineralstoffen. Vitamine der B-Gruppe, aber auch Vitamin E, Folsäure, Kalium und Magnesium sind in einer Avocado reichlich vorhanden. Der Vitalstoff Folsäure spielt dabei eine ganz besonders wichtige Rolle für das Haarwachstum.Durch die Avocado wird das Haar belebt und geschmeidig.

Folgende Zutaten benötigt Ihr dafür:
• 1 voll reife Avocado
• 2 Esslöffel Jojobaöl, alternativ könnt ihr auch Olivenöl verwenden
• 1 Spritzer Zitrone

Und so geht’s:
Das Fruchtfleisch der Avocado wird dabei zuerst mit einem Pürierstab zerkleinert. Solltet ihr keinen zur Hand haben und viel Geduld dazu, kann die Avocado auch mit einer Gabel zerquetscht werden. Dazu gebt ihr das Öl und den Zitronenspritzer (für den Glanz im Haar).
Nach 15 Minuten Einwirkzeit solltet ihr die Haarkur mit klarem Wasser ausspülen und einem milden Shampoo waschen, damit diese im Anschluss nicht fettig wirken. Für ein langlebiges Ergebnis ist eine regelmäßige Kur von einmal die Woche empfehlenswert.
Mein zweites Rezept setzt sich aus folgenden Zutaten zusammen:
• Zitronensaft
• Honig
• Ei

Dabei werden 4 Esslöffel Honig, ein Eigelb, sowie ein Teelöffel Zitronensaft (am besten frisch gepresst) miteinander vermengt.
Die Zutatenmasse einfach ins feuchte Haar einmassieren und 15 Minuten einwirken lassen und mit klarem Wasser ausspülen.

Das könnte dir auch gefallen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *